Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier .
Banner Newsletter
 

HEK-Beitrag auch 2017 unterdurchschnittlich

Bei uns erhalten Sie nach wie vor mehr Leistungen und mehr Service für weniger Geld. Denn mit unserem stabilen Beitragssatz von 15,6 Prozent werden wir als Business-K(l)asse auch im kommenden Jahr günstiger sein als die meisten anderen Krankenkassen. Unser Zusatzbeitrag liegt 2017 unter dem vom Gesundheitsministerium festgelegten durchschnittlichen Satz von 1,1 Prozent. Damit erhalten Sie auch in 2017 ein besonders attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis.

..mehr...

Ausbildung bei der HEK

Sie suchen einen Beruf mit Zukunft und ein vielfältiges Betätigungsfeld? Sie sind aufgeschlossen und kontaktfreudig, können sich gut ausdrücken und haben gerne Umgang mit vielen Menschen? Wenn Sie zudem Ihre schulische Ausbildung mit dem Abitur abgeschlossen oder einen gleichwertigen Abschluss haben, starten Sie doch am 1. September 2017 eine Ausbildung zum Kaufmann/-frau im Gesundheitswesen in unserer Hamburger Zentrale. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

..mehr...

Mit heiler Haut durch den Winter

Die kalte Jahreszeit macht der Haut zu schaffen. Der Wechsel zwischen trockener Heizungsluft in den vier Wänden und tiefen Temperaturen draußen bereitet ihr viel Stress. Weil der natürliche Schutz im Winter mehr und mehr verloren geht, braucht die Haut einen schützenden Mantel aus viel Fett und Feuchtigkeit. Die HEK sagt, wie Sie mit heiler Haut durch den Winter kommen.

..mehr...

Die beste Krankenkasse empfehlen

Für gesundheitsbewusste Menschen, die besonderen Wert auf Vorsorge legen, sind wir die beste Krankenkasse. Zu diesem Ergebnis kommt das Wirtschaftsmagazin „Euro“ (11/16) bei seinem Krankenkassen-Vergleich. Zudem bieten wir unseren Kunden ein großes Sparpotenzial. Sagen Sie das doch bitte Ihren Freunden und Bekannten! Wenn Sie bei uns versichert sind, erhalten Sie für jedes neue Mitglied, das dank Ihrer Empfehlung zu uns wechselt, eine Prämie und können tolle Preise gewinnen.

..mehr...

Strategie gegen den Winterblues

Trübe Tage, dunkle Nächte und nasskaltes Wetter. Das bringt den Hormonhaushalt des Körpers durcheinander. Die Folgen sind oft Antriebslosigkeit, Unausgeglichenheit und gedrückte Stimmung. Am liebsten würde man sich jetzt in der warmen Stube verkriechen. Das aber ist genau die falsche Strategie gegen den Winterblues. Besser sind zum Beispiel mehr frische Luft und viel Bewegung.

..mehr...

Impressum Newsletter
Wenn Sie den HEK-Newsletter an unknown@noemail.com nicht mehr empfangen möchten, können Sie diesen hier abbestellen.